Heimatmuseum Obing

Das kleine Museum, das Ihnen die Geschichte von Obing zeigt

Das Heimatmuseum Obing öffnet wieder

Handel und Handwerk in Obing im Wandel der Zeit

2. Bürgermeisterin Fanny Mayer eröffnete am Sonntag, 13. Juni 2021 mit einer Gedenkminute für Walter Mayer im Beisein von Michaela Firmkäs und Christian Poitsch vom Museumsnetzwerk Rosenheim, Wast Grassl, dem Vorsitzenden des Gewerbevereins Obing und dem Vorstand der Heimatfreunde Obing die Ausstellung „Handel und Handwerk in Obing im Wandel der Zeit“. Über 300 Betriebe, die sich im Verlauf der letzten 100 Jahre angesiedelt hatten, wurden erfasst und in erster Linie von den älteren Betrieben, die nicht mehr existieren, werden Bilder, Gegenstände, Werkzeuge und Werbebroschüren gezeigt. Viele der Betriebe sind verschwunden, so mancher Betrieb hat die Zeit überstanden und sehr viele Betriebe sind neu dazugekommen. Die Ausstellung belegt die zentrale Bedeutung des Ortes Obing als Handelsort an den ehemaligen Handelsstraßen, die von Walter Mayer erforscht wurden und im Museum dargestellt werden. Auch der Münzfund von Hartl Hoiß ist ein Beleg dafür, dass Obing an einer wichtigen Handelsstraße lag und immer noch liegt.

Die Ausstellung ist bis 2. November jeden Dienstag und jeweils am 2. Sonntag im Monat von 14:00 bis 17:00 Uhr geöffnet.

Eventuelle Änderungen werden auf der neuen Homepage des Heimatmuseums Obing unter www.heimatmuseum-obing.de bekannt gegeben.